outfit: digital print shorts







photo: I heart Alice

Shirt: NO NAME | Shorts: H&M MEN TREND (new!) | Necklace: H&M x MARNI | Leather Canvas    Rucksack: COS | Boots: FASHIONPASH


Alle Prüfungen wurden geschrieben, alle Abgaben wurden abgegeben - ich bin frei! Jetzt heißt es erst mal ein wenig Urlaub, relaxen und Freizeit genießen. Und weil ich so fleißig war, habe ich mir etwas gegönnt: Diese Shorts mit digitalem Print von H&M Trend. Überraschenderweise war diese nicht in der Damenabteilung, nein, sondern in der Männerabteilung! Surprise, Surprise - manchmal sogar interessanter als die Damenabteilung!

Heute geht es für mich nun für einige Tage nach Düsseldorf, ein wenig Zeit mit Freunden genießen. Hoffe ihr genießt eure Ferien! Love, Alice.

Alexander McQueen A/W 13





(love love love it a lot!)

project: cô bé lọ lem - the cinderella project





Design & Creative Direction: Alice Mai-Linh Huynh & Chen Jerusalem
Photography: Lisa Licht
Camera & Film: Christopher Klaus
Hair & Make Up: Sara Bow & Linda Lilly
Model: Alina P. (Munich Models) & Lotta K. (Louisa Models) & Laura K. (Louisa Models)


Nach Längerem warten, viel Unistress und der finalen Präsentation gestern, präsentiere ich euch hier nun unsere (es war eine Teamarbeit) Semesterarbeit, aus dem 2. Semester. Kurzer Hintergrund: Disney hat schon des Öfteren eine Kooperation mit der AMD hier in München gehabt, letztes Mal mit Tinkerbell, nun wir, mit Cinderella. Unsere Aufgabe: Die Entwicklung zwei 'Cinderella' Kleider, einmal 'Dream'-Kleid und einmal ein 'Reality'-Kleid - egal ob es in künstlerischer Form war, egal ob Cinderella als Witze, im Dirndl, als Rockstar und, und, und - alles war und alles ist möglich.

Ich und Chen haben an diesem Konzept unserer Cinderella sehr lange gearbeitet: cô bé lọ lem (vietnamesisch: 'Cinderella'). Es geht darum, dass die Frau schon seit Jahrhunderten immer das Wort verboten wurde. Sie durfte ihre eigene Meinung nicht äußern, musste sich der Gesellschaft anpassen, musste sich unterordnen. Im Gegensatz hierzu: Sie möchte ausbrechen, sie will stark sein, sich bewegen können, etwas sagen können. Sie möchte einfach frei sein und tun und lassen, was sie möchte.

Das stellen wir beide mit unseren Kleidern dar: Das eine aus einem Mix aus leichten Stoffen (italienischer Seide, Swarowski Steine) und aus schweren Stoffen (Baumwolle Mix, Ziegenleder, Blech). Zudem wurden für dieses Kleid von uns, eigens gefertigte Schuhe sowie Accessoires gefertigt - mit den Materialien, welche ebenfalls in den Kleidern auftauchen.

Nach dem Sprung findet ihr mehr Informationen zur Fertigung sowie das komplette Lookbook beider Kleider. Bevor ihr aber das tut, schaut euch das Video an und lasst euch in die richtige Stimmung bringen. Enjoy!

project: cinderella - instagram diary


photo: I heart Alice

Sicherlich habt ihr schon die allmählich gähnende Leere auf meinem Blog bemerkt: Keine Outfits, keine Fashion-Inspirations keine Events mehr. Momentan bin ich sehr beschäftigt und ich opfere meine ganze Zeit für die Uni (ich studiere Modedesign an der AMD in München, falls es einige nicht wissen) und arbeite nebenbei sehr hart. Des Weiterem schreibe ich ja auch noch regelmäßig für den Blog von BeeDees (unbedingt vorbeischauen!!) - und da bleibt leider nicht mehr so viel Zeit.

Jedenfalls möchte ich euch heute mal ein kleines Update über meine Projekte geben, die mich momentan beschäftigen, unter der Kategorie 'projects' findet ihr ebenfalls andere alte sowie neue Projekte.

Jedenfalls wissen sicherlich schon einige, das unser Jahrgang die Ehre hat für Disney das typische 'Cinderella' neu zu designen plus noch ein weiteres Kleid, welches wir frei gestalten dürfen. Wir arbeiten in Zweierteams und unser Kleid wird sehr modern, das zweite wird bei uns aus Blech (ist jedem selber überlassen). Und da dies nicht genug ist, gibt es natürlich auch andere Fächer, in denen mich noch einige Abgaben und Projekte erwarten.

i would like to wear: one week in france

#5

Fan-Shirt: Watch The Throne | Camera: Canon EOS 550D | Air Force High Top: Nike
Mini Mouse: Disney | Coco Duffle Bag: Alexander Wang | Shorts: 3.1 Philipp Lim | Lipstick: YSL | Glasses: The Row

Es ist offiziell: Vom 11. August bis 18. August werde ich mit einigen Freundinnen nach Frankreich fahren. Tickets sind gebucht, auf dem Plan steht, Paris, das Meer, Disney Land und nach zwei Jahren endlich mal wieder Urlaub. Mich freut's und die Vorfreude ist riesig!! Schönes Wochenende wünsche ich euch! Love, Alice.


it is finally official: i will spend a whole week in france with some friends, that means finally after two years some vocation, Paris, Disneyland (!), the beach and some relaxing days! so excited! hope you all are enjoying your weekend! love, alice.

DIY: gem stone shirt


photo: I heart Alice


Gem Stone Shirt: DIY (new!) | Sweatpants: MONKI (new!)

Heute gibt es wieder einmal ein kleines DIY von mir auf dem BeeDees Blog! Diesmal zeige ich euch wie man den neuen 'Edelstein'-Look kreiert und trägt. Ich trage diesen auffälligen Trend gerne dezent und sportlich mit meiner Monki Shorts. Hier findet ihr die Anleitung zum DIY. Viel Spaß beim Ausprobieren! Love, Alice.

here finally a little diy project, which you can see on the BeeDees Blog! really love this handmade shirt, combined with my cozy sweatpants from monki. take a look at the diy & have fun with trying! love, alice.



outfit: MONKI sweatpants


photo: I heart Alice

Shirt: NONAME | Sweatpants: MONKI (new!) | Bullet Necklace: URBAN OUTFITTERS

Die Prüfungen rücken immer näher, neue Aufgaben müssen bewältigt werden und die Nächte werden auch immer kürzer: Deswegen müssen meine Outfits auch super praktisch und bequem sein, perfekt hierfür meine neue Shorts von MONKI aus Hamburg! Love, Alice.


so busy these days! gotta study a lot for my exams that's why my looks have to be very casual and easy these days.
perfect for that: my new sweatpants which i bought last week in hamburg! love, alice.



Limited Edition "Manhattan ♥ Lollipop & Alpenrock" designt by Lola Paltinger


photo: I Heart Alice

Vor einigen Tagen lud Manhattan Cosmetics zu einen exklusiven Fashion Brunch über den Dächern von München ein, um die neue Limited Edition "Lollipop & Alpenrock", in Kooperation mit der Münchner Dirndl Designerin Lola Paltinger vorzustellen. Passend zu diesem Thema, kamen auch Sara ('Sara Bow'), Vicky ('The Golden Bun') und Laura ('Modeprinzesschen'), in den Designs von Lola Paltinger. Untermalt wurde der Brunch mit leckerem Essen, lockerer Stimmung, einem wunderbaren Liveact und tollen Dirndln.

Und auch das Oktoberfest rückt immer näher, pünktlich hierzu gibt es vier schmucke Make up Kits im Trachtenlook: Bestückt mit Concealer, Blus, Mini-Lipgloss, Rouge-Pinsel und einem Spiegel bietet sie alles, um den Wiesn-Look auch im Festzelt schnell aufzufrischen. Die herzigen Oktoberfestprodukte von Manhattan wird es dann ab Anfang September 2012 für ca. 6 Wochen im Handel geben.

Mit dabei waren auch meine liebsten Blogger und neue Gesichter: Luisa ('Style Roulette'), Caro ('Pink Fox'), Sara ('Sara Bow'), Vicky ('The Golden Bun'), Laura ('Modeprinzesschen'), Niki ('NikisBeautyChannel'), Milena ('Mille Musing'), Isa ('MrsDunkelbunt') ... Habe ich jemanden vergessen? Wenn ja einfach eine Nachricht schreiben!

- Vielen Dank an dieser Stella an Jasmin ('Tea&Twigs' - schaut doch mal vorbei, es wurde gerelauncht! Yeah!) für die Einladung! Love, Alice.



photo diary: hamburg



Ach Hamburg, du bist so schön, so sympathisch und so eigen. Ich liebe dich, Digga! Na, was habe ich erlebt? Nach dem Schwarzkopf Blogger-Workshop, ging es mit Frau FrOst in die berühmt-berüchtigte Wohnung im Ersten OG, dort wartete mich auch schon ganz gespannt Elvis FrOst, der kleine Chihuahua. Später kam auch Annas bessere Hälfte, Jakob, auch als Jakuub oder auch seit Neustem FashionJakuub bekannt, dazu. Was habe ich erlebt? Leckere große Medium Rar Burger im The Bird, leckere Cocktails in der 'Sofa Bar', Shoppingtouren mit meiner geliebten Lulu, mein erstens Franzbrötchen (EIN TRAUM! Rezepte zum selber machen gibt es auf Luisa's Blog "Style Roulette"), leckeres Frühstück im Schweizweit und eine wunderschöne Stadt bei Tag sowie bei Nacht. Ich denke, jetzt lasse ich erstmal meine Bilder sprechen. Viel Spaß! Love, Alice.

finally my photo diary from hamburg! enjoy! love, alice.


"we spent that summer, and the summer after, together. everyday almost. and on the day we were together, time would glide."


photo: Frank Ocean

" {...} whoever you are, wherever you are... i'm starting to think we're a lot alike. human beeings spinning on blackness. all wanting to be seen, touched, heard, paid attention to. my loved once are everything to me here. in the last year or 3 i've screamed at my creator, screamed at clouds in the sky. for some explanation. mercy maybe. for peace of mind to rain like manna somehow. {...} " - Frank Ocean

Wunderbare Worte voller Emotionen und Ausdruck. Kurze Zusammenfassung: Frank Ocean, R'n'B/Hip Hop Sänger und Songwriter, outete sich. Seine erste große Liebe war ein Mann, und wenn man nun sein Album kennt, ist es überraschend, wie ein Außenstehender es einfach anders verstanden hat, wie es eigentlich ist.

Warum kann es denn nicht immer so einfach sein? Gefühle und Emotionen sind dazu da offenbart zu werden - wäre denn nicht alles einfacher, wenn man ehrlich sein könnte? Zu den Menschen, die man liebt, als auch zu sich selber? Keine Angst zu haben, zu sagen, dass es am ganzen Körper kribbelt, wenn der Name auf dem Handybildschirm aufleuchtet? Wenn die Blicke aufeinandertreffen, zusammen lacht und durch die Nacht umherschwirrt? - Naja, eigentlich nicht.

Zu jedem Topf gibt es den passenden Deckel. Blödsinn - zu 50% jedenfalls. Um was geht es denn eigentlich? Und wie will man das denn wissen, das genau er/sie der Deckel/Topf ist? Steht ja leider nicht auf der Stirn tätowiert. Oder blinkt dann auf einmal eine Leuchtreklame mit "Jackpot!" auf? Und ach ja: Gerne spielen diese Töpfe auch mal gerne falsche Deckel - und anders herum genauso, nun, verrat mir dann mal, wie kann man dann noch glauben und hoffen. Ich sage es euch: Es gibt ja noch die anderen 50%.

Und die Frage ist wieder einmal die gleiche: Was zeichnet dich aus? Was zeichnet mich aus? Das Besondere, das Funkeln, das Glänzen - danach suchen wir. Danach suche ich. Doch wie sollen wir denken, wenn wir leer sind. Doch wie sollen wir sehen, wenn wir blind sind.

Versteht ihr mich? Ich ver steh mich nicht. - Ach ja, nein, ich meine nicht dich.

" and in the end it is always the same. not good, not bad - just nothing. " - Love, Alice.


(copy+paste - google translate!)

outfit: black highwaisted pants from MONKI


photo: I heart Alice


Shirt: MONKI | Highwaisted Pants: MONKI (new!) | Leather Purse: MONKI (new!) | Leather Jacket: STEFANEL | Flats: C&A

Nun heißt es Endspurt: Die Prüfungen rücken immer näher. Ich bin wie der Hase in 'Alice im Wunderland' - "Ich muss gehen, ich muss gehen. Keine Zeit, keine Zeit!" Love, Alice.


kinda feel like the rabbit in 'alice in wonderland': "I'm late! I'm late! For a very important date! No time to say hello, goodbye! I'm late! I'm late! I'm late!" love, alice





Schwarzkopf Blogger-Workshop in Hamburg


Etwas verspätet, aber besser als nie, kommt nun mein 'kleiner' Eintrag mit rund 45 Bildern zum Blogger-Workshop von Schwarzkopf in Hamburg. In der Schwarzkopf Akademie angekommen, bewunderten wir erstmal das leckere Buffet und natürlich den atemberaubenden Ausblick auf die Alster und den Jungfernstieg.

Nachdem sich jeder erst einmal frisch gemacht hat und sich alle herzlich umarmt haben, ging es in den Konferenzraum. Dort saßen wir alle in alter Schulklassen-Manier in zweier, oder mehr, Teams am Tisch und hörten uns Beiträge über die Optimierung eines Blogs durch Affiliates und anderen Mitteln, sowie einen Vortrag über die Entwicklung seines eigenen Blogs in eine Marke an.




Nach diesen zwei informativen Vorträgen ging es nun an die Haare: Das Team von Armin Morbach, Hair & Make-up Stylist, sowie Fotograf und Puplisher, verwöhnte uns Mädels von der Haarwurzel bis zur Haarspitze. Sarah ('Josie loves') bekam beispielsweise eine frische Farbe drauf, Lisa ('Fräulein Flausch') bekam einen richtig coolen Pony und andere ließen sich nur die Spitzen schneiden und sich stylen. Nun, aber was habe ich gemacht?